Menü

5. Akademie für Oberstufenschüler

'Personal & Organisation'

04. - 06.10.2010 in Hamburg

+++ Welche Aufgaben umfasst das Personalmanagement? +++ Welcher Zusammenhang besteht zwischen 'Organisation' und 'Personal'? +++ Wie suchen Unternehmen geeignete Mitarbeiter aus? +++ Wie werden Mitarbeitergespräche geführt? +++ Was sollte man über die zwischenmenschliche Kommunikation am Arbeitsplatz wissen? +++ Worauf sollte man bei der Gestaltung eines Arbeitsvertrages achten? +++ Wieso ist die Beziehung zwischen Personalcontrolling und Wertschöpfungsmanagement wichtig? - Und was ist das überhaupt? +++ Wie hört es sich an, wenn der Personalleiter eines großen Unternehmens aus der Praxis von den 'Leitlinien der Führung und Zusammenarbeit' berichtet? +++ Was verspricht die Zukunft des Personalmanagements? Welche Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten gibt es für Studien- und Berufsanfänger in der Branche? +++

Zur Einladung und zum Programm (pdf-Datei...)

Professoren und Dozenten dieser Akademie

Dr. Sascha Armutat ist seit März 2009 Leiter des Bereichs 'Forschung & Themen' der DGFP. 

+ Mehr ...+ Schließen ...

In dieser Funktion koordiniert er unter anderem das Produktmanagement und die praxisorientierten Forschungsaktivitäten der DGFP. Er moderiert verschiedene Expertengruppen, beteiligt sich als Autor an diversen Veröffentlichungsprojekten der DGFP und gibt die DGFP-Schriftenreihe PraxisEdition und PraxisPapiere heraus.

Davor leitete Dr. Armutat von Mai 2000 bis Februar 2009 das Referat Arbeitskreise der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP). Neben seinen Aufgaben bei der DGFP ist er Gastdozent am Lehrstuhl für Personal und Organisation der Universität Potsdam.


Axel Tilz
 ist seit April 2001 bei der Jebsen & Jessen (GmbH & Co.) KG, Hamburg beschäftigt. 

+ Mehr ...+ Schließen ...

Zunächst war er als Leiter der Abteilung Finanz- und Rechnungswesen tätig, bevor er Geschäftsführer wurde und später Geschäftsführender Gesellschafter mit der Zuständigkeit für Finanzen und Administration.

Herr Tilz begann seine berufliche Laufbahn im Bankensektor. Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Vereins- und Westbank AG und dortiger Festanstellung arbeitete er später bei der Deutsche Conti-Handelsgesellschaft mbH, der Mannesmann Scangraphic GmbH, später der Wünsche AG sowie bei der Alfred C. Toepfer Intl. GmbH. Herr Tilz ist Bilanzbuchhalter und Bankfachwirt/IHK.


Dr. Ralph Kattenbach
 ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Personalforschung der Universität Hamburg.

+ Mehr ...+ Schließen ...

Nach seinem Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie an der Ruhr-Universität-Bochum und der Universität Utrecht war er zunächst Studiengangsbetreuer des Masterprogramms Human Resource Management - Personalpolitik am Fachbereich Sozialökonomie. 

Seit seiner Promotion 2009 bei Prof. Dr. Florian Schramm ist er als Postdoc am Zentrum für Personalforschung der Universität Hamburg aktiv. Seine Dissertation betrachtet die Effekte arbeitsrechtlicher Vorgaben auf die Personalarbeit in Unternehmen am Beispiel des gesetzlichen Teilzeitanspruches. Dr. Kattenbach beschäftigt sich in Forschung und Lehre vor allem mit der Gestaltung von Arbeitsbedingungen und deren psychischen wie physischen Auswirkungen auf die Arbeitnehmer. Er ist Review-Editor der Zeitschrift management revue und berät freiberuflich bei Mitarbeiterbefragungen und -auswertungen.


Dipl. Hdl. Dieter Schütt
ist seit 2001 Zentralbereichsleiter Personal + Administration der Helm AG in Hamburg.

+ Mehr ...+ Schließen ...

1971 bis 1976 Studium als Dipl. Handelslehrer in Hamburg mit dem Doppelwahlfach Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Referendar und Lehrer an der Staatlichen Handelsschule 'Am Lämmermarkt'
1987 – 2000 Schulleiter an der Staatlichen Handelsschule 'Am Lämmermarkt' Mitarbeiter als Vertreter der Beruflichen Schulen in diversen Kommissionen und Projektgruppen der BSJB, der Handelskammer und auf KMK-Ebene u.a.: Neugestaltung der Aus- und Weiterbildung für Schulleiter/innen (1995), Neufassung des Hamburgischen Schulgesetzes (1995/96), Arbeitszeitkommission (1998/99)
Seit 1. Januar 2001 'Zentralbereichsleiter Personal + Administration' der HELM AG in Hamburg


Dipl.-Psychologin Christine Hirsch
 arbeitet seit dem Ende ihres Studiums 2007 als freiberufliche Trainerin im Bereich Kommunikation. 

+ Mehr ...+ Schließen ...

Angegliedert an das Schulz von Thun-Institut für Kommunikation unterstützt sie mit Trainings und Seminaren Menschen im privaten und im professionellen Kontext dabei, ihre Kommunikation zu verstehen und zu optimieren. Sie ist außerdem Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg am Fachbereich Psychologie, Beratung und Training.


Prof. Dr. Wolfgang Grunwald, 
Dipl.-Psychologe, Betriebswirt (grad.), ist als Trainer, Berater und Lehrbeauftragter in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung seit 1986 in den Bereichen Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Führung, Teamtraining, Konfliktmanagement, Rhetorik, Coaching und Bewerbungstraining tätig.

+ Mehr ...+ Schließen ...

Seine Veröffentlichungen erstrecken sich ebenfalls auf diese Gebiete, aber auch auf die Themen Motivation, Vertrauen, Führungs-Ethik und Organisationsentwicklung.

Prof. Grunwald absolvierte eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der AEG AG. Hiernach studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsakademie (FH) in Berlin. Darauf folgte seine Tätigkeit als IT-Organisator bei der Siemens AG und das Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin. Prof. Grunwald forschte zum Thema "Kooperative Führung" für das Bundesministerium des Innern (BMI) und war als Berater und Trainer in der Abteilung Weiterbildung für die Schering AG tätig. Hiernach folgte sein Engagement als Fachhochschullehrer der Bayerischen Beamtenfachhochschule/Hof und seine Berufung zum Professor für Arbeits- und Betriebspsychologie durch die Leuphana Universität Lüneburg.

 


Prof. Dr. Ralf Keim
ist seit 2008 Professor für BWL, insbesondere Personalwirtschaft und Organisation an die FOM.

+ Mehr ...+ Schließen ...

Prof. Keim absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank in Hamburg. Sein Interesse an übergeordneten Zusammenhängen führte ihn zu einem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Psychologie an der Universität Hamburg und der Bordeaux Business School.

Nach dem Studium arbeitete er mehrere Jahre als Managementtrainer und -berater bei der Dresdner Bank in Frankfurt. Parallel dazu verfasste er seine Dissertation an der Universität Hamburg und wurde zum Zusammenhang zwischen Führungsverhalten und messbarer Performance promoviert. Neben unterschiedlichen Tätigkeiten in der Bank begann er -zunächst als freiberuflicher Dozent- Vorlesungen an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu halten. 2008 wurde er als Professor für BWL, insbesondere Personalwirtschaft und Organisation an die FOM berufen.


Prof. Dr. Désirée H. Ladwig
ist seit 2008 Professorin für Betriebswirtschaftlehre insbesondere Personalwirtschaft im Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft der Fachhochschule Lübeck.

+ Mehr ...+ Schließen ...

Prof. Ladwig studierte Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre, 1995 Promotion (Dr. rer. pol.) an der Universität der Bundeswehr Hamburg.

Seit 1990 Projektleiterin der F.G.H. Forschungsgruppe Hamburg, Unternehmensberatung im Bereich Personal, Organisation und Unternehmensplanung; seit 1995 Geschäftsführerin. 1996-2001 Koordinatorin des EU-Netzwerkes WorkLifeBalance (EC, DGV, Employment and Social Affairs). 2002 bis 2004 Professorin für Personalwirtschaft und Internationales Management an der OTA University of Applied Sciences Berlin. Seit 2004 Geschäftsführerin des MDC, Management Development Center an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.

Rechtsanwalt Andreas Borsutzky ist seit 2005 Partner bei der Sozietät BERNZEN SONNTAG.

+ Mehr ...+ Schließen ...

Herr Borsutzky absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Dem Bankgeschäft blieb er während seines Jurastudiums in Kiel als 'Studenten-Trainee' treu. Nach dem 1. Staatsexamen wechselte er nach Frankfurt in den Vorstandsstab eines führenden Kreditinstituts, um dann für das Rechtsreferendariat wieder in den Norden zurückzukehren. Als Rechtsreferendar arbeitete er unter anderem in den Rechtsabteilungen der deutschen Auslandshandelskammern in Zürich und New York. Nach dem 2. Staatsexamen wurde Andreas Borsutzky zunächst als angestellter Rechtsanwalt in der Sozietät BERNZEN SONNTAG tätig, der er seit 2005 als Partner angehört. Seine Beratungsschwerpunkte sind das Arbeits- sowie das Handels- und Gesellschaftsrecht. Er berät Mandanten insbesondere bei Umstrukturierungen und Transaktionen. Neben diesen Tätigkeiten ist Andreas Borsutzky Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management und segelt gerne.

Stand der Dinge

+ 11. Januar 2011 ...+ Schließen ...

11. Januar 2011: Die Zertifikate sind auf dem Postweg vom AGA Unternehmensverband zur Claussen-Simon-Stiftung. In der kommenden Woche werden die Schüler ihre Zertifikat erhalten.

+ 15. Dezember 2010 ...+ Schließen ...

15. Dezember 2010: Die Zertifikate liegen nun für die Unterschrift des Hauptgeschäftsführers Herrn Volker Tschirch beim AGA Unternehmensverband.

+ 05. Dezember 2010 ...+ Schließen ...

05. Dezember 2010: Die Zertifikate liegen nun bei der FOM. Dort werden sie unterschrieben vom Wissenschaftlichen Studienleiter, Herrn Prof. Dr. Willi Küpper.

+ 26. November 2010 ...+ Schließen ...

26. November 2010: 154 Schüler haben den Test bestanden. Der Gesamtdurchschnitt lautet 3,03. Zur Zeit werden die Zertifikate für diejenigen Schüler gedruckt, die den Test bestanden haben. Den anderen Schülern können wir leider keine 'erfolgreiche' Teilnahme an der Akademie bescheinigen, s. FAQ.

+ 22. November 2010 ...+ Schließen ...

22. November 2010: Nun sind die letzten Ergebnisse auch von Dr. Armutat eingetroffen.

+ 10. November 2010 ...+ Schließen ...

10. November 2010: Die Testergebnisse von Dr. Kattenbach sind eingetroffen.

+ 06. November 2010 ...+ Schließen ...

06. November 2010: Die Zensuren von Frau Hirsch liegen jetzt ebenfalls vor.

+ 28. Oktober 2010 ...+ Schließen ...

28. Oktober 2010: Frau Prof. Dr. Ladwig hat ihre Zensuren vorgelegt.

+ 18. Oktober 2010 ...+ Schließen ...

18. Oktober 2010: Die Testergebnisse von Prof. Dr. Grunwald liegen vor.

+ 11. Oktober 2010 ...+ Schließen ...

11. Oktober 2010: Die Bilder der Akademie sind online.

+ 01. Oktober 2010 ...+ Schließen ...

01. Oktober 2010: Jetzt liegen 180 Anmeldungen vor. Wir mussten das Anmeldeformular abschalten.

Eine Chance zur Teilnahme haben Sie aber noch: Manchmal gibt es Schüler, die trotz vorheriger Anmeldung aus den verschiedensten persönlichen Gründen nicht erscheinen können. Für jeden nicht erschienenen Schüler kann ein neuer Teilnehmer nachrücken. Es wird sich dabei nie um viele Plätze handeln, aber vielleicht haben Sie Glück! Kommen Sie einfach zum Veranstaltungsort und erkundigen Sie sich, ob Ihr Nachrücken möglich ist.

+ 30. September 2010 ...+ Schließen ...

30. September 2010: Knapp 170 Anmeldungen liegen vor.

+ 29. September 2010 ...+ Schließen ...

29. September 2010: 140 Anmeldungen liegen vor. Wir haben noch freie Kapazitäten!

+ 27. September 2010 ...+ Schließen ...

27. September 2010: 100 Anmeldungen zur Akademie liegen vor.